Fußballturnier 2013


Fussballturnier 2013

 

Mechatronik Stammtische im Sommersemester 2013


Mechatronik Stammtischtermine Sommersemester 2013

Mechatroniker Eishockey 2013


Mechatroniker Stammtische im Wintersemester 2012

 

Mechatroniker Stammtische im Wintersemester 2012


Mechatroniker Stammtische im Wintersemester 2012

Random Matrix Theory for Signal Processing Applications


Vortrag zu obigem Thema von Romain Couillet (Centrale-Supélec-EDF, Paris) am 16.12. 12:30 bis 16:00 an der JKU (vermutlich im Science Park).

Anmeldungen (kostenlos!) bitte an b.etzlinger@nthfs.jku.at 

Topic: Random Matrix Theory for Signal Processing Applications
Presenter: Romain Couillet, Centrale-Supélec-EDF, Paris
Date: December 16th, 2011, 12:30 – 16:00
Locations: Johannes Kepler University Linz (details to be anounced)

Abstract:
The generalization of multi-user multi-antenna communication systems as well as large radar arrays has lead researchers and engineers in telecommunications and array processing to cope with large dimensional stochastic problems. The random parameters in these systems are no longer simple variables but potentially large vectors and matrices. The first purpose of this tutorial is to provide a rigorous introduction to the major tools of both finite and asymptotic aspects of Random Matrix Theory, and their application to the field of Wireless Communications and Signal Processing. Specific examples of capacity estimation in complex communication networks, as well as improved signal detection and estimation (statistical inference) tests will be used as practical applications of the first part of the tutorial.

The outline of the tutorial is as follows:
- Random Matrix Theory: from small to large systems, limiting eigenvalue distributions, deterministic equivalents, spectrum analysis and statistical inference.
- Applications: capacity estimation in MIMO and CDMA channels, generalization to large communication systems, signal detection tests and statistical inference methods for array processing (DoA, power estimation).
- What's left?: outlook on on-going research in telecommunication (small cell networks), array processing (robust estimation, position tracking), signal processing (failure diagnosis).

Biography:
Romain Couillet received his MSc in Mobile Communications at the Eurecom Institute and his MSc in Communication Systems in Telecom ParisTech, France in 2007. From 2007 to 2010, he worked with ST-Ericsson as an Algorithm Development Engineer on the Long Term Evolution Advanced project, where he prepared his PhD with Supelec, France, which he graduated in November 2010. He is currently an assistant professor in the EDF Chair "Systems Science and the Energetic Challenge'' in Supelec and Centrale Paris, France. His research topics are in information theory, signal processing, complex systems and random matrix theory. He is the recipient of the Valuetools 2008 best student paper award and of the 2011 EEA/GdR ISIS/GRETSI best PhD thesis award.

 
 

Mechatronik+Informationselektronik Fußballturnier


 

Ergebnisse ÖH Wahl 2011


Studienvertretung Mechatronik  und Studienvertretung Informationselektronik:

"Die ÖH Wahl ist seit Donnerstag zu Ende und wir bedanken uns bei allen Wählerinnen und Wählern. 

Für die StV Mechatronik gibt es folgendes Ergebnis:

Markus Wildbolz - unfraktioniertes TNF-Team -> 183 Stimmen --> Mandat
Markus Freilinger - unfraktioniertes TNF-Team -> 142 Stimmen --> Mandat
Günther Blüml - unfraktioniertes TNF-Team -> 139 Stimmen --> Mandat
Lukas Fiel - unfraktioniertes TNF-Team -> 117 Stimmen --> Mandat
Lukas Wick - unfraktioniertes TNF-Team -> 99 Stimmen --> Mandat
Georg Hirn - AG -> 85 Stimmen 

Ergebnis für die StV Informationselektronik:
Manuel Kaufmann - unfraktioniertes TNF-Team -> 53 Stimmen --> Mandat
Thomas Hauer - unfraktioniertes TNF-Team -> 50 Stimmen --> Mandat
Julia Kleinhans - unfraktioniertes TNF-Team -> 48 Stimmen --> Mandat

Die gewählten Mandatare stehen repräsentativ für das gesamte StV Mechatronik und StV Informationselektronik Team, das aus weit mehr Mitgliedern und Mitarbeitern besteht wie die gewählten 5 bzw. 3 Mandatare."

ÖH Wahl 2011


 Studienvertretung Mechatronik / Informationselektronik:

 "Vom 24. bis 26. Mai finden auch an der JKU wieder die ÖH Wahlen statt. 
Gewählt werden die Universitätsvertretung und die Studienvertretungen (StV Mechatronik und StV Informationselektronik getrennt!). Bei der Wahl der Studienvertretung ist man für jedes Studium (und dessen zugehöriger StV) wahlberechtigt in dem man mit spätestens 5. April 2011 inskribiert war.

Wahlzeiten an der JKU:
DI, 24. Mai - 12:00 - 21:00 Uhr
MI, 25. Mai - 09:00 - 21:00 Uhr
DO, 26. Mai - 09:00 - 15:05 Uhr

Wahllokal:
Halle C/D, Keplergebäude (gegenüber Café ch@t)

Zur Wahl mitzubringen ist die eigene Kepler Card.

Die antretenden Listen und Kandidaten/Kandidatinnen sind dem aktuellen ÖH Wahlcourier zu entnehmen."

Handout zum Bachelor-Master Umstieg


Studienvertretung Mechatronik/Informationselektronik:

"Alle die bei der heutigen Informationsveranstaltung zum Thema "Bachelor-Master Umstieg" nicht dabei sein konnten, finden hier das ausgegebene Handout mit allen Informationen.

Im Zweifelsfall könnt ihr euch jederzeit an die Studienvertretung Mechatronik / Informationselektronik melden.
 Sowohl per E-Mail (an mechatronik@oeh.jku.at) als auch beim wöchentlichen Café (donnerstags 12:00 - 13:30 im TNF Kammerl - gegenüber der Sparkasse)"

 

Informationsveranstaltung Bachelor-Master Umstieg


Veranstaltung der Studienvertretung Mechatronik/Informationselektronik:

"Hast du dich schon gefragt was du machen musst, wenn du mit deinem Bachelor fertig bist? Ja?

Dann laden wir dich recht herzlich zum Informationsabend Bachelor-Masterumstieg ein!

Wann: Mittwoch 18.Mai, 17.15 Uhr

Wo: HS 15

Es gibt einige wichtige Dinge, die du beim Umstieg vom Bachelor- auf das Masterstudium beachten musst. In letzter Zeit hat es einige Probleme gegeben. Deshalb haben wir von der Studienvertretung Mechatronik/Informationselektronik alle Informationen zu diesem Thema zusammengefasst. Wir erklären dir, wie du dein Bachelorzeugnis bekommst, auf was du bei Stipendium und Familienbeihilfe achten musst und wie du reibungslos dein Masterstudium anfangen kannst.

Anschließend gibt es bei einer kleinen Stärkung die Möglichkeit, deine Fragen direkt an die zuständigen Personen aus Zulassungs - und Prüfungsabteilung oder deine Studienvertreter zu stellen.

Wir freuen uns auf dein Kommen!"

Inhalt abgleichen